Unter

All Computers Are Beschlagnahmt

findet ihr eine neue Seite von @beschlagnahmt mit Sicherheitshinweisen und kurzen Anleitungstexten.

:tor: hkku46njdrc6zj76hhaeflyycsrdpu
📄 beschlagnahmt.org

⚠️ Die Anleitung zu PGP und Thunderbird umfasst noch nicht die neue Version von Thunderbird. Eine gute Anleitung von @eg_hamburg zu PGP in TB78 findet ihr hier: codeberg.org/EG-HH/HowTo-Thund

Cool, dass es immer wieder neue Projekte gibt, die Aktivist*innen unterstützen sicherer unterwegs zu sein!

RT 🐦 twitter.com/LeftvisionClips/st

"Da rollt eine Welle von Repression auf uns zu" sagt Lili vom Bündnis @nofundis@twitter.com
. Jetzt steht die erste Aktivistin vor Gericht. Mind. 60 Weitere bekamen Strafbefehle wegen friedl. Blockade-Aktionen...Solidarität mit allen Betroffenen!

YT: youtube.com/watch?v=rvxs8Tcioe

Die französische Regierung will mit einem neuen Repressions-Gesetz die Verbreitung von Aufnahmen von unter Strafe stellen.

Perspektive: Das „Sicherheitsgesetz“ hat es in sich: Demnach soll das Teilen von Fotos mit abgebildeten Polizist:innen strafbar sein, sofern ihre Gesichter nicht unkenntlich gemacht wurden. Dies gilt sowohl für Bürger:innen als auch für Journalist:innen.

📄 perspektive-online.net/2020/11

taz: Der für seinen skrupellosen Ehrgeiz bereits bekannte Minister hatte den Polizeigewerkschaften das Versprechen gegeben, dass künftig keine für sie kompromittierenden Bilder mehr in den Netzwerken zirkulieren.

:tor: ibpj4qv7mufde33w.onion/!572710
📄 taz.de/Filmverbot-bei-Polizeie

💥 Am 28.11.2020, dem Dezentralen zum Beginn des -Massenprozess, gibt es in Hamburg vier Kundgebungen mit Film: „Landfriedensbruch für alle – , Rondenbarg und die Folgen. Massenprozess nach Polizeihinterhalt.“

Orte & Zeiten Hamburg: gemeinschaftlich.noblogs.org/h

Aktionen in anderen Städten: gemeinschaftlich.noblogs.org/a

Am 3.12. soll der -Prozess beginnen. Kommt zur Kundgebung ab 9:30 vor dem Gericht.

Gleichzeitig wollten die Repressionsbehörden einen Rondenbarg-Prozess in Zürich beginnen, der nun wegen der Corona-Pandemie verschoben wurde: rotehilfech.noblogs.org/post/2

RT :birdsite: Gemeinschaftlicher Widerstand

Es gibt jetzt einen Jingle zu den -Verfahren für die Mobi für den Tag X am 28.11. & der bundesweiten Antirepressions-Demo am 05.12. in Hamburg sowie der Solisendung am 03.12. von 18 bis 19:30 Uhr bei :birdsite: @RDL_Aktuell@twitter.com
& anderen Freien Radios: freie-radios.net/105316

:birdsite: twitter.com/rondenbarg_soli/st

Derzeit erreicht ihr uns nicht persönlich, sondern per Mail, Signal und Telefon: eahh.noblogs.org/kontakt/

🔐 Bitte meldet euch verschlüsselt.

ist die Basis für Kommunikation im Internet.
Nach dem Update auf gibt es viele Fragen zur E-Mail-Verschlüsselung mit 🔐 GPG. Einiges sieht anders aus oder funktoniert ein klein wenig anders. So beginnt das mühevolle ausprobieren.

Damit für alle einfach nutzbar ist, hat die Technik AG der Hamburger Gruppe von @ende_gelaende ein umfangreiches HowTo geschrieben, das ihr hier findet:

📄 codeberg.org/EG-HH/HowTo-Thund

Es erleichtert nicht nur den Umstieg, sondern ist auch für Einsteiger*innen perfekt.

Besonders wichtig:
➡️ 4 Master-Passwort anlegen
Deine PGP-Schlüssel sind in Thunderbird 78 nicht mehr durch ein Passwort geschützt! Das kannst du ändern, indem du ein Master-Passwort anlegst.

➡️ 6 Schlüssel überprüfen & akzeptieren
Bevor du einen Schlüssel nutzen kannst, musst du ihn einmalig akzeptieren.

Klage gegen auf St. Pauli erfolgreich!

Auf St. Pauli ist Racial Profiling Alltag. Ein Betroffener hat geklagt, am Ende erklärte das Verwaltungsgericht die Personalienfeststellungen für rechtswidrig.

Das Gericht drückte sich allerdings um ein klares Statement zu Racial Profiling, indem es klarstellte, dass anlasslose Kontrollen per se verboten sind. So musste es nicht darüber entscheiden, dass die Kontrollen rassistisch sind.

💥 Stop Racial Profiling!
💥 Schluss mit rassistischen Kontrollen!
💥 "Task Force Drogen" auflösen!

Presse: 📄 zeit.de/hamburg/2020-11/racial

💥 KTS gewinnt Prozess: -Razzia nach 2017 war rechtswidrig

➡️ Es gibt für Linksradikale wenig gute Gründe vor Gericht zu ziehen. Ein Einbruch in unser Autonomes Zentrum auf Befehl des Bundesinnenministeriums, bei dem richtig viel geklaut wurde, gehört vielleicht dazu. Die Hoffnung, einen solchen Prozess zu gewinnen, eher nicht.

➡️ Nach drei Jahren hat also das oberste baden-württembergische Verwaltungsgericht letztinstanzlich festgestellt, dass die KTS Freiburg am 25. August 2017 nicht hätte durchsucht werden dürfen. Der KTS-Anwalt hat nun die Herausgabe aller beschlagnahmten Gegenstände sowie des beschlagnahmten Geldes gefordert.

📢 Gebt die Sachen raus!
📢 Her mit der Kohle!

Ungekürzt: 📄 kts-freiburg.org/?article3014

💥 !

Am 05.11.2020 führte die Generalbundesanwaltschaft einen Einsatz gegen vermeintliche Antifaschist*innen in Leipzig durch und nahm eine von ihnen in U-Haft.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen an mehreren Angriffen auf Faschisten beteiligt gewesen zu sein, beziehungsweise selbige geplant und vorbereitet zu haben. Ergänzt wird das ganze durch den obligatorischen Vorwurf, eine kriminelle Vereinigung nach #§129 StGB gegründet zu haben, deren Ziel es sein soll “Angriffe gegen Personen der Rechten Szene durchzuführen”.

✉️ Schreibt Lina und spendet wenn ihr könnt.

💥 Freiheit für Alle!

Weitere Infos:
📄 freiheitfuerlina.noblogs.org/

Nachdem die Polizei bei dem Angriff auf die -Demo im 11 Gipfelgegner*innen schwer verletzte und dies bundesweit für Aufsehen sorgte, werden jetzt zahlreiche vor allem junge Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet von der Justiz angeklagt, ohne dass den Betroffenen individuelle Straftaten vorgeworfen werden.

In Kürze beginnt ein so genanntes Pilotverfahren gegen fünf junge Aktivist*innen aus Stuttgart, Mannheim, Bonn/Köln und Halle. Betroffen sind insgesamt über 85 Angeklagte.

Die hat eine Seite eingerichtet um über den Rondenbarg-Prozess und anstehende Solitermine zu berichten. Die Seite bietet zur Einordnung auch eine gute .

💥 Wir sind solidarisch mit den Betroffenen der Repression und fordern die Einstellung aller Verfahren.

💥 Freiheit für alle!

📄 rondenbarg-prozess.rote-hilfe.

Zurück auf der
Erklärung der drei verurteilten Anarchist*innen

"Wir sind voller Vorfreude auf die Straßen zurückzukehren und wieder ohne Mauern, Gitter und Scheiben zwischen uns, Seite an Seite zu kämpfen.

Für die soziale Revolution!
Für die Anarchie!
Freiheit für alle!"

Lest und teilt die ganze Erklärung!

📄 parkbanksolidarity.blackblogs.

💥

📢 Kommt alle zur heute am 4.11. um 19 Uhr zum Centro Sociale in Hamburg!

Das Urteil im |prozess ist für morgen (5.11.) angekündigt.

📢 Kommt alle zum Gericht. Dort gibt es ab 9 Uhr eine Kundgebung.

:anarchoheart2: Freiheit und Glück für die 3 Anarchist*innen im Parkbankprozess!

Weitere Infos:
📄 parkbanksolidarity.blackblogs.
📄 parkbankprozess.blackblogs.org

💥 Neues vom |prozess!

Vergangenen Donnerstag gab es eine Entwicklung. Die Kammer lehnte den (vorerst) letzten Beweisantrag der Generalstaatsanwaltschaft wegen Bedeutungslosigkeit für das laufende Verfahren ab und gab bekannt, dass nach dem 20.10. keine neuen Beweise mehr eingereicht werden können. Ende Oktober soll die Staatsanwaltschaft und Anfang November die Verteidigung ihre Plädoyers halten, sollten nicht spontan noch neue Beweise in das Verfahren eingebracht werden.
💥 Als möglicher Termin für die Urteilsverkündung wurde von der Richterin der 05.11. in den Raum gestellt.

📢 Am Vorabend der Urteilsverkündung wird es eine Solidemo zum Knast geben. Checkt die weitere Entwicklung und den Termin!

💥 Solidarität mit den !
💥 Freiheit für Alle!

📄 parkbanksolidarity.blackblogs.

Solidarität mit den Angeklagten!

„Von Anfang an war es skandalös, wie die Hamburger Polizei nach ihrem blutigen Angriff gegen die Demonstration im die Vorgänge uminterpretiert hat“, erklärte Anja Sommerfeld vom Bundesvorstand der Roten Hilfe e.V. „Die Aktivist*innen, von denen etliche nach dem brutalen Einsatz im Krankenhaus behandelt werden mussten, sehen sich seither massiver staatlicher Repression ausgesetzt. Dass nun den Jüngsten die berufliche Perspektive zunichte gemacht werden soll, indem sie ab Dezember aus dem gesamten Bundesgebiet regelmäßig zu den ohnehin belastenden Prozessterminen nach Hamburg fahren müssen, obwohl ihnen keinerlei konkrete Straftaten vorgeworfen werden, ist schlichtweg nicht hinnehmbar."

📅 Als Prozessauftakt plant das Gericht derzeit den 3. Dezember 2020.

📄 rotehilfehamburg.systemausfall

💥 Checkt parkbanksolidarity.blackblogs. für ein umfangreiches Update und kommt am 4.10.2020 um 16 Uhr nach Hamburg zur 📢 Kundgebung in Solidarität für die drei Angeklagten im |verfahren!

Aus dem Update:
➡️ Brandgutachter abgelehnt
➡️ Besonders schwere Brandstiftung laut Gericht nicht haltbar
➡️ Haftbefehle bleiben bestehen

Bleibt also weiter wachsam und solidarisch! Was hier angeklagt und verurteilt werden soll, ist nichts anderes als die kompromisslose Haltung dreier Anarchist*innen gegenüber der Justiz, welche sich jeder Kooperation und Mithilfe bei der eigenen Verurteilung widersetzt.

💥 Solidarität für die drei Angeklagten im Parkbankverfahren!
💥 Freiheit für alle!
💥 Gegen die Stadt der Reichen und jede Autorität!

Am Mittwoch, dem 16. September 2020 wurden in Berlin und Athen mehrere Wohnungen durchsucht. Der Vorwurf des Generalbundesanwalts beim Bundesgerichtshof lautet "Bildung einer kriminellen Vereinigung" nach §129 StGB.

Eine Erklärung der von den Maßnahmen in Athen Betroffenen findet ihr hier:

📄 de.indymedia.org/node/104881

Die Strategien der Repressionsapparate begrenzen sich meist darauf Wenige zu exponieren, adressiert werden soll jedoch immer eine Bewegung. So lasst uns gemeinsam auf die Angriffe des Staates antworten...

Wir freuen uns über die Vielzahl an solidarischen Texten und Aktionen! Solidarität mit allen von Repression Betroffenen.

Jede Unterdrückung ist nur noch mehr Öl im Feuer unserer Leidenschaft für die Freiheit!

Der Kampf geht weiter!

#129 !

URA :

"Damit sollte den Forderungen der Demo („Evacuate them all!“) ein weiterer Ausdruck verliehen werden. Infolgedessen eskalierte der Einsatzleiter der Polizei die Situation und bedrohte Demonstrierende damit, dass er auf sie schießen würde.

Trotz einer eindeutigen Beweislage, entschloss [sich] der Dresdner Polizeipräsident Kubiessa ein Statement zu dem Vorfall zu veröffentlichen, welches jeglicher Faktenlage entbehrt und schlichtweg gelogen ist.

Die Polizei verkauft die Menschen für dumm. Dieses Statement ist eine Richtigstellung der Stellungnahme der Polizei Dresden bezüglich der Vorkommnisse während der Demonstration „Evacuate them all!“ am 20.09.2020 in Dresden:"

📄 ura-dresden.org/der-bulle-lueg

„Bei den Razzien handelt es sich um die größten Angriffe der letzten Jahre auf organisierte linke Strukturen. Nur zwei Tage nachdem Neonazis die Stufen des Reichstages erklimmen konnten, haben die Repressionsbehörden nichts Besseres zu tun, als eine aktive linke Gruppe zu kriminalisieren. Als Begründung wird der Gesinnungs- & Strukturermittlungsparagraf 129 angeführt. Es handelt sich um einen gezielten Einschüchterungsversuch gegen die gesamte linke Bewegung. Ich bin mir sicher, dass auch dieser Versuch, systemoppositionelle linke Kräfte mundtot zu machen, an der strömungsübergreifenden Solidarität scheitern wird. Wir rufen alle Linken auf, sich gegen diese Provokation öffentlich zu positionieren. Die Rote Hilfe ist solidarisch mit den Betroffenen und fordert die Einstellung der Ermittlungsverfahren.“

rote-hilfe.de/news/bundesvorst

Show thread

31.8.2020: 24 Hausdurchsuchungen in Hamburg, und je eine in SH, NDS und NRW. Vorwand: §129

💥 Getroffen hat es heute 22, gemeint sind wir alle!

📢 Kommt alle zur Demo: 19 Uhr Rote Flora

☎️ Der EA ist erreichbar: 04043278778

Keine Spekulationen, keine Aussagen!
Seid wachsam und kreativ!

Unsere Solidarität gegen ihre Repression!

RT 🐦 twitter.com/DenizErguen/status

Es sind die größten Angriffe der letzten Jahre auf die radikale Linke. 24 Durchsuchungen in Hamburg, jeweils eine in SH, NS und NRW. Insgesamt 22 Beschuldigte gibt es in den 129 - Verfahren! Heute 19 Uhr Rote Flora - Demo

Show thread
Show more
Mastodon Bida.im

Un'istanza mastodon antifascista prevalentemente italofona con base a Bologna - Manifesto - Cosa non si può fare qui

An antifa mostly-italian speaking mastodon istance based in Bologna - About us - What you can't do here

Tech stuff provided by Collettivo Bida