: Anwaltliche Vertretung nach rechtem Angriff
gf.me/u/ycjdbd

Gemeinsam & solidarisch gegen rechte Gewalt!

In der Nacht zum 1. Juni 2020 kam es zu einem rechtsmotivierten auf Jugendliche im Reutlinger Volkspark. In diesem Zuge wurde einer der Jugendlichen von einem Nazi mit einer Bierflasche am Kopf verletzt. Anschließend prügelte dieser auf den am Boden liegenden Jugendlichen ein.
rosa-reutlingen.de/2020/06/26/

& finanzielle Unterstützung

Wir sammeln hier, um eine juristische Unterstützung des Jugendlichen zu ermöglichen. Bisher ist noch nicht klar, wie viel Geld konkret benötigt wird. Sollte der gesammelte Betrag allerdings die anwaltlichen Kosten übersteigen, wird das übrige Geld an eine für Betroffene von rechter Gewalt gespendet.

Hier ein Nachbericht zu den gestrigen Protesten gegen die :

Mit dem absurden Titel „Aus dem Linksstaat wieder einen Rechtsstaat machen“ hat die AfD am Mittwoch einen Vortrag im Reutlinger Spitalhof veranstaltet. Referent war mit Martin Renner ein Gründungsmitglied und Anhänger des faschistischen „Flügels“ der AfD. ROSA, die Kulturschock Zelle e.V. und das OTFR organisierten spontanen Protest gegen die rechten Hetzer. Nach einer kurzen Gegenkundgebung beteiligten sich zeitweise über 70 Menschen an den direkten Protesten am Vordereingang des Spitalhofs. Den ca. 25 teilnehmenden AfDlern war es nur über den Hintereingang, oder mit großzügiger Unterstützung der Polizei möglich, zur Veranstaltung zu gelangen. Im Anschluss an die direkten Proteste gab es eine spontane Demonstration durch die Reutlinger Innenstadt.

Morgen 24.06. möchte der Kreisverband im Reutlinger Spitalhof einen Vortrag mit dem Titel „Aus dem Linksstaat wieder einen Rechtsstaat machen“ veranstalten:
rosa-reutlingen.de/event/prote

Schließt euch den Protesten an!

- Eskaliert nicht. Wir sind alle wütend über diese unmenschlichen und sinnlosen Morde. Trotzdem: wenn Ihr stresst, wird dies letztendlich den BI_POCs vor Ort schaden.

- Packt Euer Handy weg. Konzentriert Euch auf den Protest und die Botschaften, die geteilt werden. Ihr sollt anwesend sein, zuhören und könnt Euch dem Gesang anschließen. Es ist wirklich nicht die Zeit, bspw. in sozialen Medien zu posten, um sich selbst in den Vordergrund zu stellen.

+++

Bis Samstag. Wir freuen uns auf Euch!
P.S: Bitte achtet auf die Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen wie Masken, etc. (5/5)

Show thread

Online findet Ihr eine Menge Beiträge zum Thema Protestetikette für weiße'. Ein paar Punkte, die wir finden konnten, möchten wir hier auflisten:

- Startet keine Gesänge/Parolen. Ihr könnt Euch aber [nicht allen] anschließen. Hört Euch die Message an, welche die Organisator*innen teilen möchten, anstatt Eure eigene zu teilen. Das Motto der Veranstaltung ist „Listen To Us“ - bitte verhaltet Euch entsprechend.

- Manche Gesänge/Parolen (wie "Hands up don't shoot" oder "i can't breathe") sind nicht für Euch. Nicht alles ist für weiße', auch nicht für diejenigen, die sich solidarisch zeigen. Erstickt und erschossen zu werden, ist nichts, was weißen' Menschen genauso passiert wie Schwarzen Menschen. Auch die Black-Power Faust fällt darunter. (4/x)

Show thread

Wir wollen die Wut und Trauer von BI_PoC teilen. Wir wollen allen unseren Schwarzen Freund*innen, Bekannten und Kolleg*innen nahe sein. Ihr seid nicht allein mit Eurer Trauer und Wut. Unsere Solidarität ist Euch gewiss!

Ihr müsst nicht allein gegen , Gewalt und Ungerechtigkeit kämpfen. Wir sehen Euch, wir hören Euch, wir stehen bei Euch.

+++

An alle weißen' Unterstützer*innen:

Hört den von Rassismus betroffenen zu, nehmt Ihre Wünsche und Ängste ernst!

Überlegt Euch gut, welches Verhalten angebracht ist und wie Ihr wirklich Unterstützen könnt. Es geht nicht um Euch! (3/x)

Show thread

Wir solidarisieren wir uns mit dem Kämpfen von BI_PoC!

Auch wenn die Zustände in den USA nicht gänzlich mit der Situation in Deutschland vergleichbar sind: Hierzulande erfahren Schwarze Menschen und People of Colour rassistische Gewalt: Beleidigungen, körperliche Angriffe, Racial Profiling. Hinzu kommen Alltagsrassismus und Diskriminierungen in vielen Bereichen des täglichen Lebens, etwa in Behörden, im Bildungssystem, auf der Wohnungssuche oder am Arbeitsmarkt.

Wer selbst nicht von Rassismus betroffen ist, kann nicht nachvollziehen, wie es von Rassismus betroffenen Menschen angesichts des Todes von George Floyd geht. Eines muss jedoch allen klar sein: Weltweit leiden Menschen unter Rassismus, im schlimmsten Fall endet das tödlich. (2/x)

Show thread

Worldwide - Kundgebung am 27.06.2020, um 16 Uhr vor der Stadthalle in

mit BlackLivesMatter

Das Problem Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze Menschen ist Alltag, in den USA und auch in Deutschland. Nach der Ermordung von George Floyd durch einen weißen' Polizisten gewinnt es traurigerweise an Aktualität. Entsetzen und Wut haben weltweit eine Solidarität hervorgerufen, welche die Chance birgt, den von vielen Organisationen und Einzelpersonen seit jeher geführten Kampf gegen rassistisches Verhalten und Dulden, und gegen strukturellen Rassismus in unseren Gesellschaften, einen großen Schritt voranzubringen.
Das massenhafte, gemeinsame, öffentliche und unübersehbare antirassistische Bekenntnis hat große Kraft entfaltet und ist wichtig. (1/x)

+++ Hausbesetzer*innen erneut aktiv +++

Es war ein Revival der besonderen Art: In der Nacht zum Montag ist die „Crew“, die vor genau einem Jahr das Gebäude in der Kaiserstraße 39 hat, wieder aktiv geworden. An fünf leerstehenden Häusern hat das „lokale Kollektiv“ in der Reutlinger Innenstadt Transparente aufgehängt. Erklärtes Ziel der Gruppe: Günstigen für alle zu schaffen. Und zwar nicht etwa nur durch Neubauten, sondern auch dadurch, Gebäude, die ungenutzt sind wieder mit Leben zu füllen.

Happy Birthday an ! 😍🍻

swp.de/suedwesten/staedte/reut

am 11.05. in Reutlingen fiel wortwörtlich ins Wasser!

Die Kundgebung gestern Nachmittag war eine eindeutige -Veranstaltung. Sie konnte, ob dem Regen geschuldet oder nicht, nur einige wenige Hartgesottene anziehen. Ob das so bleibt ist momentan noch nicht eindeutig zu sagen. Daniel Jones zumindest kündigte weitere Veranstaltungen dieser Art an.

Wir werden das weiter beobachten! Keine AfD-Veranstaltung in ohne unseren !

rosa-reutlingen.de/2020/05/12/

Freiheitsrechte verteidigen mit klarer Kante !

In erinnert eine Tafel an das ehem. Zwangsarbeitslager der Firma Emil Adolff. In der Nacht vom 8. zum 9. Mai wurde sie gestohlen und zerstört.
-
In Reutlingen, a plaque commemorating a forced labor camp was stolen and destroyed.

gea.de/reutlingen_artikel,-kri


ns-zwangsarbeit.de

soll Raum schaffen für die Aufdeckung von sexualisierter Gewalt in linken Szenekontexten und versucht Wege zu finden, aus der eigenen Betroffenheit auszubrechen und einander zu empowern: t.co/HVbTegEOux

Die Kundgebung des am Freitag, 8. Mai 2020 in wird statt finden! Wir rufen also gemeinsam mit anderen Gruppen dazu auf, am Tag der Befreiung vom an der Macht gemeinsam auf die Straße zu gehen!

otfr.noblogs.org/post/2020/04/

Auch am 1. Mai soll laut Tagblatt auf der Kundgebung am Marktplatz in für das diffuse Sammelbecken aus Wissenschaftsfeind*innen, Rechtspopulist*innen und linksesoterischer Impfgegner*innen geworben worden sein.

Kein Bündnis mit Querfrontlern. So einfach ist das.

Show thread

Es gilt sich klar zu positionieren, wenn krude Thesen aufgestellt und von Reichsbürger*innen, Esoteriker*innen und anderen Verschwörungstheoretiker*innen bis hin zu irgendwelchen Promis beklatscht und verbreitet werden.

In Zeiten der Krise scheinen viele die - sehr wichtige! - Verteidigung der Grundrechte mit einem wirren Kampf gegen herbeifantasierte Mächte zu verwechseln.

Wenn vom "Strippenzieher" spricht, der sich "über die WHO in die Weltdemokratien hineingehackt" und nun "mehr Macht als seinerzeit Roosevelt, Churchill, Hitler und Stalin gemeinsam" haben soll, ist das nicht nur dumm, sondern auch gefährlich. Er verbreitet Antisemitismus, Querfront-Denken und Verschwörungstheorien.

, was geht? Von der AfD, über den lll. Weg, ein Comeback der Rechtsrock-Band "Noie Werte", eine rechte Fußballgruppierung, bis hin zu christlichem , türkischen NationalistInnen & anderem mit Migrationshintergrund ist von allem was geboten. Bäh.

Eine – unvollständige – Chronik Rechter Aktivitäten im Landkreis in 2019. Entstanden in Kooperation von & -Rechtsaußen:

rosa-reutlingen.de/2020/04/22/

Unser Server ist ready! 😍 Kommende Online-Veranstaltungen finden dann dort statt. Super Sache, einfach zu handeln und bisher keine Probleme damit gehabt.

Auch interne Seminare haben wir darüber abgehalten - inklusive Aufnahme für alle, die verhindert waren 🙃 Wir sind froh, eine solche Lösung gefunden zu haben, da sie unsere Arbeit in der aktuellen Situation enorm erleichtert und können bisher nur weiterempfehlen.

An dieser Stelle auch Danke an Internet Dienstleistungen aus , die uns den Server sponsern und das ganze für uns als kleine Initiative ohne Einnahmen überhaupt möglich machen.
cmo.de/?aff=62

Für alle Genoss*innen gilt: wenns mal knapp wird und ihr spontan einen Konferenzraum braucht, schreibt uns eine Mail (info@rosa-reutlingen.de) und wir schauen, was wir tun können.

Show more
Mastodon Bida.im

Un'istanza mastodon antifascista prevalentemente italofona con base a Bologna - Manifesto - Cosa non si può fare qui

An antifa mostly-italian speaking mastodon istance based in Bologna - About us - What you can't do here

Tech stuff provided by Collettivo Bida